Was ist konjunkturelle Arbeitslosigkeit?

Konjunkturelle Arbeitslosigkeit kann die gesamte Volkswirtschaft betreffen.

Konjunkturelle Arbeitslosigkeit kann aber auch einzelne Regionen betreffen oder einzelne Wirtschaftszweige.

Von dieser Form der Arbeitslosigkeit können auch einzelne Firmen, Produktgruppen und Produkte betroffen sein.

konjunkturelle Arbeitslosigkeit

Konjunkturelle Arbeitslosigkeit ist dadurch gekennzeichnet, dass sie vorübergehender Natur ist.

Die Wirtschaft bewegt sich auf und ab…

Ein Unternehmer kann durch Werbemaßnahmen seine Produkte nach vorne bringen und bei den Kunden eine Kaufreaktion auslösen.

(Kurzer Zwischenstop!!!  ca. 7,3 Sekunden und mithelfen. bitte hier klicken…)

So spricht man von einem Wirtschaftsboom und von einer Rezession.

Diese Wirtschaftszyklen können kurzfristig und längerfristig sein.

Ist die gesamte Volkswirtschaft längerfristig von Arbeitslosigkeit betroffen, dann liegen auch strukturelle Mängel vor.

Dies ist zur Zeit der Fall bei Spanien, Portugal oder Griechenland.

In Deutschland ist das Ruhrgebiet betroffen.

In diesem Fall spricht man von struktureller Arbeitslosigkeit.

Wären Spanien und Portugal bei der wirtschaftlichen Entwicklung genauso gut aufgestellt, wie dies im Bereich Fussball der Fall ist, dann würden diese beiden Länder volkswirtschaftlich gesehen, wahrscheinlich eher in den oberen Ligen mitspielen.

Deutschland hat im Bereich der Digitalisierung einen erheblichen strukturellen Mangel.

Wie kann es sein, dass die ganzen großen Internet Riesen in den USA entstanden sind?

Konjunkturelle Arbeitslosigkeit kann bekämpft werden durch kurzfristige staatliche Maßnahmen…

Beispielsweise durch niedrige Zinsen, diese Zinspolitik wird ja schon eine ganze Weile von der EU praktiziert.

Eine konjunkturelle Belebung gibt es auch durch mehr Kindergeld oder durch höhere Hartz IV Sätze.

Der Bausektor kann durch Baukindergeld angekurbelt werden.

Geringere Einkommens und Lohnsteuer können ebenfalls einen konjunkturellen Effekt haben.

Die Bürger haben dann mehr Geld in der Tasche, welches sie für Konsum und Investitionen verwenden können.

Sinkende Energiepreise, also bei Strom, Gas und Öl, führen ebenfalls dazu, dass der Verbraucher mehr Geld in der Tasche hat und mehr Geld ausgeben kann.

konjunkturelle Arbeitslosigkeit

Insgesamt gibt es vier Nachfragekomponenten, die in Betracht gezogen werden können, um die konjunkturelle Arbeitslosigkeit zu besiegen:

  1. Die Nachfrage der privaten Haushalte
  2. Nachfrage der Unternehmen, sowie die Nachfrage der Organisationen und Institutionen.
  3. Die Nachfrage des Staates
  4. Nachfrage aus dem Ausland

Willst Du noch mehr wissen? bitte hier klicken…

Liebe Grüße,

Friedhelm Kölsch

P.S. Ich hoffe, Du bist mit dabei, das Problem Arbeitslosigkeit in Deiner Stadt und in Deinem Dorf zu checken!?

P.P.S. Checkliste sofort abholen! bitte hier klicken…

Ohne Dich geht es nicht!

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar