Gibt es heute noch Sklaverei

Gibt es heute noch Sklaverei?

Definition von Sklaverei

In Wikipedia wird Sklaverei folgendermaßen definiert:

Gibt es heute noch Sklaverei?

„Sklaverei bezeichnet den Zustand, in dem Menschen als Eigentum anderer behandelt werden. In einem weiteren Sinne wird unter Sklaverei auch eine Freiheitsberaubung und Nötigung von Menschen verstanden, die in der Gesellschaft, in der sie sich ereignet, keine gesetzliche Grundlage besitzt.

Bei der Sklaverei im engen Sinne der Geschichtsschreibung war das Recht, Sklaven zu erwerben, zu verkaufen, zu mieten, zu vermieten, zu verschenken und zu vererben, gesetzlich verankert“.

Sklaverei in Pakistan sieht z.B. so aus: Bitte hier klicken…  

Auch in der ARD wurde vor einiger Zeit über das Thema Ziegel-Sklaven berichtet. Seyda Fatima, die selbst lange Zeit Ziegel Sklavin gewesen ist, setzt sich nun für die Rechte und die Befreiung der Ziegelsklaven ein: Bitte hier klicken…   Weltweit gibt es ca. 30 Millionen Sklaven: Bitte hier klicken… Am schlimmsten ist die Lage in Mauretanien und die meisten Sklaven gibt es in Indien. Sowohl Mauretanien als auch Pakistan sind islamische Republiken. In Indien gibt es 80,5% Hinduisten und 13,5% Muslime. Wenn wir über Sklaverei reden müssen wir also auch über Religionen reden. Hinduisten glauben bis heute an höhere und niedere Kasten und sind sozusagen die Vorfahren des Arierkults und hinter das Rechtssystem des Islams in Mauretanien und in Pakistan muss man ebenfalls riesengroße Fragezeichen machen. In diesen Ländern gibt es sogar noch Lynchjustiz und ganz schlimme Rechtsbeugungen. Ich denke da z.B. auch an Asia Bibi, eine Christin, Mutter von fünf Kindern, die seit Jahren wegen angeblicher Blasphemie im Gefängnis sitzt. Gibt es Muslimverbände in Deutschland, die sich mit diesen Entartungen auseinandersetzen und die dies anprangern?

Neue Definition von Sklaverei

Gibt es heute noch Sklaverei?

Meiner Meinung nach muss man Sklaverei aber etwas weiter fassen. Sklaverei ist auch, wenn ein Mensch in einer Gesellschaft keine Wahlmöglichkeiten mehr hat. Wenn die Wirtschaftsstruktur und die Arbeitsbedingungen so angelegt sind, dass ein Mensch sich selbständig nicht mehr aus dieser Situation befreien kann. Wenn ein Mensch nur noch mit Kreditaufnahmen oder Kreditergänzungen sein Leben finanzieren kann. Ein solcher Zustand ist meiner Meinung nach ebenfalls Sklaverei, weil man einem Menschen sämtliche Möglichkeiten raubt und er faktisch in Unfreiheit lebt.

Globalisierung führt tendenziell zu Sklaverei

Wie war die faktische Entwicklung in den letzten 20 Jahren, nachdem Politiker uns verkündet haben, dass wir die Globalisierung unbedingt brauchen und dass uns Europa und die Globalisierung die Freiheit bringen? Der Soziologe Christoph Köhler, der an der Universität Jena zur Struktur und Dynamik des Arbeitsmarktes forscht, sieht einen klaren Zusammenhang: „Die Arbeitslosigkeit in Deutschland hat abgenommen, aber der Niedriglohnsektor hat zugenommen. Die Arbeitslosigkeit wurde also überwiegend in schlechter bezahlte Jobs umgewandelt“, sagt Köhler. Wenn Sie den ganzen Beitrag lesen wollen? Bitte hier klicken…

Eine Erhebung von 2010 zeigt, dass jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland, das sind 20,8%, im Niedriglohnsektor arbeiten. Was ebenfalls sehr bedenklich und äußerst besorgniserregend ist, ist die Tatsache, dass in Deutschland mittlerweile 52% der Menschen im Osten und 40% der Menschen im Westen ohne Tarifvertrag arbeiten. Achtung liebe Leser! Wir leben im 21. Jahrhundert. Da sollten sich doch die Rechte von Menschen und die Lebensqualität von Menschen weiterentwickeln und nicht degenerieren, richtig? Menschen sind keine Maschinen und können auch nicht so behandelt werden. Ein Mensch kann nicht den ganzen Tag am PC sitzen und nur stupide irgendwelche Buttons drücken, um Kleidung zu katalogisieren. Ein Mensch kann nicht den ganzen Tag am PC sitzen und für 6€ Stundenlohn (hier in Deutschland) Umfragen ausfüllen, die von deutschen Großunternehmen in Auftrag gegeben werden und damit auch seine ganze Persönlichkeit offenlegen. Die Argumente der Unternehmen lauten dann, es ist doch eine leichte Tätigkeit, das kann man doch nebenher machen, da muss man doch nur ein wenig klicken usw. Natürlich haben Bauern auch schon früher 50kg Kartoffel Säcke auf der Schulter getragen. Es war aber zeitlich auf die Erntezeit begrenzt. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Arbeit kann nicht völlig Sinn entleert werden.

Schlimmer ist noch, dass Großunternehmen, wie Kick und C&A und viele andere globale Unternehmen in Bangladesh, in Indien oder in China produzieren lassen und Arbeitnehmerrechte und Umweltstandards dort scheinbar beliebig sind. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch. Natürlich muss ein Betrieb auch Leistung erbringen, um zu überleben. Jedoch muss diese Leistungserbringung unter fairen Bedingungen erfolgen.

Gibt es heute noch Sklaverei?

 

Die Lügen der Globalisierung aufdecken

Die Lügen der Globalisierung müssen wir aufdecken und als Gesellschaft darüber sprechen. Jedes globale Unternehmen muss den nationalen Gesetzen unterworfen werden. Die Wirtschaftsordnung in einem Land darf nicht auf übergeordnete Institutionen verlagert werden. Im europäischen und internationalen Bereich hat der normale Bürger keine Möglichkeit mehr mitzugestalten und mitzureden. Die Finanzmacht und die Wirtschaftsmacht muss im Land und im Volk bleiben. Großunternehmen müssen wir zerschlagen und entflechten. Es kann nicht sein, dass Großunternehmen durch Vorwärtsintegration (Aufkauf von Absatzkanälen), durch Rückwärtsintegration (Aufkauf von Lieferanten), durch Seitwärtsintegration (Aufkauf und Ausschaltung von Wettbewerbern) eine Machtfülle erhalten, die wir nicht mehr gut geheißen können. Wir müssen zurück zu einer lokalen und regionalen Wirtschaftspolitik, wir müssen zurück zu einer wirklichen Sozialen Marktwirtschaft, in der es sehr viele Selbständige, sehr viele Unternehmer, sehr viele Einzelhändler usw. gibt. Wir benötigen Regeln und Grenzen, nur so kann wirkliche Freiheit entstehen.

Ihre Meinung interessiert die Leser von Deutschland rockt sich neu. Bitte schreiben Sie direkt hier einen Kommentar. Erzählen Sie uns Ihre Geschichte und Ihre Erlebnisse. Besonders freue ich mich darüber, wenn Sie diesen Beitrag weiterposten, weil dann auch noch andere Leser die Möglichkeit haben, diesen Beitrag zu sehen. Für Sie ist dies nur ein Klick auf die Social Buttons, aber die Reichweite des Beitrages wird dadurch deutlich erhöht. Bitte vergessen Sie nicht, sich in den EMail Verteiler einzutragen, weil Sie nur so mit hochwertigen Informationen direkt in Ihr Postfach versorgt werden können.


Hier noch eine Geschenkidee für Sie:
1 Stunde Erlebnisflug VIP Package

Wollen Sie die YouTube Grundlagen kennenlernen?

Bitte hier klicken…


1 Kommentar zu Gibt es heute noch Sklaverei

Hinterlasse einen Kommentar