International Justice Mission

International Justice Mission, eine wertvolle Organisation!

International Justice Mission

Liebe Leser von Deutschland rockt sich neu, ohne Recht und Gerechtigkeit kann ein Staat nicht funktionieren. Mindestlöhne, Mindestprovisionen, Mindestarbeitsbedingungen sollten elementare Rechte eines jeden Arbeitnehmers sein. Wichtig ist auch, dass Menschen überhaupt Zugang zum Recht haben. Ich selbst bin auf die Organisation von International Justice Mission (IJM) aufmerksam geworden, weil der Vorstandsvorsitzende Deutschlands dieser Organisation, Dietmar Roller,  in unserer Kirchengemeinde eine Predigt gehalten hat. Ca. 4 Milliarden Menschen auf dieser Welt haben keinen Zugang zum Recht, weil sie arm sind. In vielen Ländern dieser Erde wird das Recht mit Füßen getreten.

International Justice Mission ist eine gemeinnützige, christliche, international tätige Nichtregierungsorganisation, die sich den Opfern schwerster Menschenrechtsverletzungen in Entwicklungs- und Schwellenländern widmet. Wikipedia

Die Vision von IJM ist: Tausende retten. Millionen schützen. Recht für Arme durchsetzen. Gott sei Dank gibt es solche Organisationen. International Justice Mission bekämpft sexuelle Gewalt, Sexhandel, Arbeitssklaverei, Landraub, polizeilichen Machtmissbrauch und die Versagung von staatsbürgerschaftlichen Rechten. Wußten Sie, dass sogar in Deutschland ca. 70% der Prostituierten zur Prostitution genötigt werden und einen Menschenhandelhintergrund haben. Nur in Deutschland gibt es also bereits genügend Möglichkeiten für Gerechtigkeit zu sorgen. Keine Prostitution und schon gar keine Zwangsprostitution!

women-418452_640

Die Vorgehensweise von IJM ist folgende:

Opfer befreien

„Gemeinsam mit der Polizei vor Ort ermitteln und befreien wir Betroffene von Menschenhandel, Zwangsprostitution, Sklaverei und anderen Formen gewaltsamer Unterdrückung. Überall auf der Welt. Seit 2004 konnten wir mehr als 18.000 Menschen aus Sklaverei befreien“.

Täter überführen

„Wir überführen die Täterinnen und Täter gemeinsam mit der Polizei vor Ort und setzen uns dafür ein, dass sie strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden. Das wirkt und schreckt ab. Seit 2004 sind durch unsere anwaltschaftliche Hilfe mehr als 770 Täter für Gewalttaten verurteilt worden“.

Menschen stärken

„Wir kümmern uns gemeinsam mit unseren Partnern um die psychologische und sozialpädagogische Nachsorge der traumatisierten Opfer. Sie erhalten eine neue Perspektive für ihr Leben und lernen, ihre Rechte wahrzunehmen. Derzeit werden mehr als 4.000 Klienten in Nachsorgeeinrichtungen versorgt“.

Rechtssystem stärken

mother-705404_640

„Wir stärken Rechtssysteme gemeinsam mit den verantwortlichen Behörden vor Ort, sodass Menschenrechte tatsächlich durchgesetzt werden. In unseren Partnerländern kooperieren wir mit den Regierungen, um arme Menschen vor Gewalt zu schützen. Um die Nachhaltigkeit dieses Prozesses zu garantieren, verfolgen wir in jedem unserer Partnerländer drei Phasen der Zusammenarbeit“. Diese Phasen der Zusammenarbeit lesen Sie bitte noch einmal unter IJM nach.

Hier noch ein wertvoller Tipp für Sie…

Ihre Meinung ist wichtig. Bitte schreiben Sie direkt hier einen Kommentar. Besonders freue ich mich darüber, wenn Sie diesen Beitrag weiter posten. Dann haben auch noch andere Leser die Möglichkeit, diesen Beitrag zu sehen. Nutzen Sie bitte dafür die Social Buttons. Für Sie ist dies nur ein Klick, aber es hilft dabei, IJM bekannt zu machen. Bitte vergessen Sie auch nicht, sich in den EMail Verteiler einzutragen. Nur so können Sie hochwertige Informationen direkt in Ihr Postfach bekommen.

Liebe Grüße,

Friedhelm Kölsch

Hinterlasse einen Kommentar