Wie motiviere ich meine Mitarbeiter?

 

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter?

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter ist für alle Firmen und für jede Organisation eine berechtigte Frage.

Nur motivierte Mitarbeiter geben eine gute Leistung ab.

Eine Firma kann ein ganzes Motivationsregister aufmachen:

Ist der Mitarbeiter eher durch die Sache selbst motiviert, durch Wettbewerb oder durch Applaus?

Welche Wohlfühlfaktoren benötigt der Mitarbeiter:

Betriebskantine, gutes Arbeitsklima, nette Kolleginnen und Kollegen usw.?

Manchmal funktioniert Leistung auch nur durch Druck.

Leistung z.B. durch Termindruck, durch das Fließband, durch die Kunden an der Kasse, durch Vorgesetzte, die Menschen antreiben.

Führungskräfte können Mitarbeitern auch Brücken bauen, um den Erfolg der Mitarbeiter zu fördern.

Führungskräfte können jedoch auch einen eigenen Weg einschlagen.

Mitarbeitermotivation
Brücken bauen ist wichtig

 

 

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter ist aber nicht nur eine Frage, die sich Firmen und Organisationen stellen müssen, sondern darüberhinaus sollte sich auch eine Gesellschaft und auch Volkswirtschaften mit dieser Thematik beschäftigen.

Welches Gesicht soll unsere Gesellschaft haben?

Sollen Menschen in unserer Gesellschaft durch Motivation oder durch Druck und Angst angetrieben werden?

Solche Fragen stellen sich auch im Zusammenhang mit dem Arbeitsmarkt!

Wenn eine Volkswirtschaft eine hohe Anzahl von arbeitslosen Menschen hat, dann sind die Arbeitnehmer in einer sehr schlechten Position.

Deutschland hat hohe Arbeitslosenzahlen.

Deutschland hat 5,2 Millionen Leistungsempfänger.

In einer solchen Situation haben Arbeitnehmer Angst ihren Arbeitsplatz zu verlieren.

Arbeitslose können dann nur sehr beschränkt am Leben teilnehmen.

Unternehmer machen in einer solchen Situation Druck auf die Löhne und verschlechtern die Arbeitsbedingungen.

Genau dies haben wir in Deutschland in den vergangenen Jahren erlebt:

Leiharbeiter, Mini Jobs, Teilzeit- und Befristungsgesetz, Werkverträge.

Auf die europäischen Arbeitslosenzahlen möchte ich an dieser Stelle erst gar nicht eingehen.

In vielen Ländern sieht die Situation für Arbeitnehmer noch schlechter aus als bei uns.

Motivation

Die Frage ist aber berechtigt, wie wäre die Situation in Deutschland, wenn es keine arbeitslose Menschen geben würde?

Was wäre, wenn alle einen Arbeitsplatz hätten?

Die Motivationssituation für die Arbeitnehmer würde sich wesentlich verbessern!

Die Unternehmer müssten die Arbeitnehmer umwerben, sie müssten den Arbeitnehmern Vorteile und höhere Löhne anbieten, wenn sie ihre Leistung einkaufen würden.

In diesem Fall wäre der Arbeitnehmer in der besseren Situation.

Deshalb hatten wir in Deutschland auch einmal ein Stabilitätsgesetz, dass jeden Wirtschaftspolitiker auf das Ziel Vollbeschäftigung festgelegt hat.

Ohne Stabilität bricht jedoch Chaos aus.

Unsere Politiker sind dabei, in ganz Europa ein solches Chaos auszulösen, weil sie nicht in der Lage sind, sich für ihre falsche Politik zu entschuldigen, weil sie nicht in der Lage sind ihre falsche Politik zu korrigieren, weil sie nicht in der Lage sind, zurückzutreten.

balance-241056_640

Jedem Bürger sollte es sehr zu denken geben, dass mittlerweile schon zum zweiten Mal ein Präsident der Deutschen Bundesbank zurückgetreten ist, jedem Bürger sollte es sehr zu denken geben, dass es in Deutschland 5,2 Millionen Leistungsempfänger gibt, jedem Bürger sollte es sehr zu denken geben, dass wir mittlerweile eine Staatsverschuldung haben, die über 2 Billionen Euro liegt.

Ihre Meinung interessiert mich.

Wie motivieren Sie ihre Mitarbeiter?

Wie erleben Sie das Verhalten der Arbeitgeber in der Gesellschaft?

Was würden Sie in unserem Land verändern, um bessere Bedingungen zu schaffen?

Bitte schreiben Sie hier einen Kommentar.

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter?

Noch mehr Tipps zur Motivation…

Werteorientiertes Handeln…

Fotos Arbeitslosenzahlen…

Druck auf Arbeitslose…

Zu meinem digitalen Ratgeber, hier entlang…

Besonders würde ich mich freuen, wenn Sie meinen Beitrag weiter posten würden. Danke.

Liebe Grüße,

Friedhelm Kölsch

Hinterlasse einen Kommentar