Was sagt Gott zum Thema Lohngerechtigkeit

Was sagt Gott zum Thema Lohngerechtigkeit?

Lohngerechtigkeit

Und nun, ihr Reichen: Siehe, der Lohn der Arbeiter, die euer Land abgeerntet haben, den ihr ihnen vorenthalten habt, der schreit, und das Rufen der Schnitter ist gekommen vor die Ohren des Herrn Zebaoth. Ihr habt geschlemmt auf Erden und geprasst und eure Herzen gemästet am Schlachttag. Ihr habt den Gerechten verurteilt und getötet. Jakobus 5,1.4-6

Sie achten kein Recht, spricht der Herr; sie sammeln Schätze von Frevel und Raub in ihren Palästen. Amos 3, Vers 10

…und will Winterhaus und Sommerhaus zerschlagen, und die elfenbeingeschmückten Häuser sollen zugrunde gehen und viele Häuser vernichtet werden, spricht der Herr. Amos 3, Vers 15

Hört dies Wort, ihr fetten Kühe, die ihr auf dem Berge Samarias seid und den Geringen Gewalt antut und schindet die Armen und sprecht zu euren Herren: Bringt her, laßt uns saufen! Amos 4, Vers 1

Ihre Meinung interessiert mich. Sind diese Aussagen der Bibel ein Märchen oder Realität? Wie empfinden Sie die Tatsache, dass der Bürger sowohl die Wiedervereinigung mitfinanziert hat, den Aufbau Deutschlands mitfinanziert hat, den Euro mitfinanziert hat, aber es gab keine Reallohnsteigerungen mehr, stattdessen steigende Mieten und am Ende musste er auch noch für die Zockerei der Politik und der Banken einstehen. Finden Sie dies gerecht? Was sagen Sie zu der Tatsache, dass Zeitarbeiter oft erst am 15. oder 20. des folgenden Monats ihren Lohn erhalten? Bitte schreiben Sie direkt hier einen Kommentar.

Am meisten freue ich mich darüber, wenn Sie diesen Beitrag weiterposten. Danke.

Liebe Grüße,

Friedhelm Kölsch

Auch interessant:

http://deutschland-rockt-sich-neu.de/mindestlohnlohngerechtigkeit

 

Hinterlasse einen Kommentar