Kategorie-Archive: Fuer Staedte

So geht CDU zukunftsfähig

Friedhelm Kölsch

Die CDU hat bei der EU Wahl reichlich Stimmen verloren.

Aber nicht nur dort.

Auch in Sachsen, auch in Thüringen.

Die Grünen und die AFD haben hingegen bei der EU Wahl gepunktet.

Die CDU ist bei 28,9% gelandet.

Grund dafür ist eine falsche Positionierung.

Der Niedergang der SPD hat mit der Agenda 2010 zu tun.

Der Niedergang der CDU mit einer Abkehr von christlichen Werten.

Niemand benötigt eine CDU, die sich von den christlichen Positionen entfernt…

Die CDU ist in aller erster Linie eine christliche Partei.

Es ist auch falsch was AKK sagt, dass es keine christliche Politik gibt.

Die Politik der CDU muss auf christlichen Werten beruhen.

Christliche Werte gibt es seit 1200 Jahren in Deutschland

und seit 2000 Jahren in Europa.

Die christliche Orientierung ist das Hauptidentifikationsmerkmal der CDU.

Also: Keinen Millimeter in Richtung Homosexualität,

keinen Millimeter in Richtung Abtreibung,

keinen Millimeter in Richtung Ehebruch,

keinen Millimeter in Richtung Ungerechtigkeit,

keinen Millimeter in Richtung Ausbeutung, usw.

Die CDU muss für das Leben sein.

Für die Familie.

Für die Ehe zwischen Mann und Frau.

Gegen Ehebruch.

Für den Schutz der Alten und Kranken und Schwachen.

Für die Bewahrung der Schöpfung.

Für die Soziale Marktwirtschaft.

Für den Schutz der Kinder und der Jugend.

Christ zu sein bedeutet eine permanente Hinwendung zu Gott.

Es bedeutet nicht, dass ein Christ fehlerfrei ist.

Wir leben täglich von Vergebung und Gnade.

Jedoch sind wir aufgerufen, ein perfektes, vollkommenes und fehlerfreies Leben zu führen.

So wie Jesus Christus dies getan hat.

Christus war jedoch ohne Sünde.

Alle sind aufgerufen, die Sünde abzulegen und ohne Sünde zu leben.

Zuallererst die Priester und die geistlichen Anführer.

Wir benötigen keine Priester, die das Evangelium verfälschen und verwässern.

Der Zölibat ist nicht biblisch und es ist richtig übel, dass katholische Priester immer wieder Jungen mißbrauchen.

Und was für einen Sinn macht der christliche Glaube noch, wenn Frau Käßmann meint, dass Christus nicht von einer Jungfrau sondern von einer jungen Frau geboren wurde!?https://bit.ly/2KbWWQc

Ein Tipp von mir, werft diese falschen Priesterinnen und Priester aus der Kirche.

Diese Verführer haben dort nichts zu suchen.

Parteimitglieder innerhalb der CDU, die offensichtlich im Widerspruch zur christlichen Lehre leben, kann man nur bitten, die CDU zu verlassen, oder Buße zu tun und ihr Verhalten zu ändern, um die CDU nicht völlig zu zerreißen.

Wenn wir beten, dann verändern wir nicht Gott, sondern Gott verändert uns.

Die CDU ist weder eine Europapartei, noch eine Wirtschaftspartei…

Wir sind vielmehr eine christliche Partei.

Auf dieser Basis dann eine Volkspartei.

Die CDU war am stärksten unter Konrad Adenauer und mit der Positionierung auf christliche Werte.

Die CDU muss nicht unter allen Umständen an der Macht bleiben.

Unsere Werte sind Leuchtturmprojekte und verändern die Gesellschaft.

Unser Leitbild in der Wirtschaftspolitik ist die Soziale Marktwirtschaft und nicht hemmungslose Globalisierung.

Soziale Marktwirtschaft und Sicherheit funktionieren nur mit Grenzen.

Die Arbeitslosigkeit können wir nur mit Grenzen lösen.

Unsere Hauptverantwortung liegt in Deutschland, unsere Mitverantwortung in Europa und der Welt, aber nicht umgekehrt.

Gestern bei der Bambiverleihung hat Frau Ursula von der Leyen wieder ausgerufen, es lebe Europa. Bekommt Frau von der Leyen und bekommt die CDU gar nicht mehr mit, wieviel Schaden mittlerweile durch die EU in Deutschland entstanden ist!?

Die Verschuldung ist in den letzten 30 Jahren auf über 2 Billionen Euro geklettert.

Die Asylpolitik geht zu Lasten der eigenen Bevölkerung.

Die Arbeitslosenzahlen in Deutschland sind immer noch hoch.

EU Politik ist Ideologie.

Es hat nichts mit den Realitäten zu tun.

Die CDU sollte sich eingestehen, dass nicht Adenauer Recht hatte,

sondern Charles des Gaulle, wir benötigen ein Europa der Vaterländer, nur so kann Europa funktionieren.

Bei der CDU gewinnt man sehr oft den Eindruck, dass Dinge nur wegen Marketingzwecken gemacht werden.

Der Deutschlandtag der Jungen Union soll dem Bürger den Eindruck vermitteln, dass Deutschland wieder mehr in den Vordergrund gestellt wird oder der Vorschlag einer Beflaggung an Deutschen Schulen, eigentlich eine gute Idee.

Deutschlandflagge, Landesflagge und EU Flagge. Aber warum EU Flagge. Lasst diese doch einfach einmal weg.

Wichtig ist doch, dass die Bürger wirklich mehr Deutschland bekommen und weniger EU.

Jeder in diesem Land merkt doch diesen Beschiss, wenn nur Marketing gemacht wird, aber nichts dahinter steht.

Die Installierung der EU ist meiner Meinung nach zudem in vielen Punkten rechtswidrig.

Keine Volksbefragung, ob wir ein Europäisches Parlament, den Euro, den Maastrichtvertrag wollen oder nicht.

Die ganze Basis der EU stimmt nicht.

Eine EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft) ist völlig ausreichend.

Die CDU muss ehrlicher werden…

Ja, es ist schlimm, dass es von 1961 bis 1989, 140 Tote an der Berliner Mauer gegeben hat.

Es ist auch richtig, daran zu erinnern.

Aber Leute, wenn 100 Tausend Babies von der Mitte der Gesellschaft jedes Jahr abgetrieben werden, dann wäre es besser einmal den Mund zu halten und den Buß und Bettag wieder zu feiern.

Warum erlaubt es ein Gesetzgeber, die eigenen Kinder umzubringen?

In diesem Sinne wünsche ich der CDU einen guten Parteitag in Leipzig.

Und bitte auch ein wenig Respekt vor den anderen gewählten Parteien im Bundestag.

Die Bürger wählen die Parteien, von denen sie sich am besten vertreten fühlen.

Wichtig ist, es selbst besser zu machen.

Die CDU tut sich keinen Gefallen damit, wenn sie sich in ihren Koalitionsmöglichkeiten selbst beschneidet.

Liebe Grüße,

Friedhelm Kölsch

Die Fehlkonstruktion der EU

Am 26. Mai ist die Europawahl 2019. An diesem Tag werden Parlamentarier für das Europaparlament gewählt. Die erste Europawahl war im Juni 1979, also vor 40 Jahren. Davor ist die BRD 40 Jahre ohne EU-Parlament ausgekommen. Als deutscher Bürger habe ich Verantwortung für dieses Land, deshalb möchte ich Sie auf einige Konstruktionsfehler der EU aufmerksam… Weiterlesen

Arbeits- und Unternehmenskultur in Essen

Ich melde mich bei Ihnen wegen einer neuen datenbasierten Studie, die sich mit dem psychologischen und produktiven Engagement von Mitarbeitern in 30 deutschen Städten beschäftigt. Die Studie analysiert über 350.000 Arbeitgeber-Bewertungen und gewinnt aus diesen Erkenntnisse über Vorgesetztenverhalten, Work-Life-Balance, Kommunikation und mehr. Ziel der Studie ist es, herauszufinden, in welchen Städten sich die Unternehmen mit der engagiertesten… Weiterlesen

Lügenpresse? Schwache Riesen…

„Das System besteht aus den Staaten, den globalen Konzernen und Medien. Es gaukelt vor, dass Schulden normal sind: Lebe jetzt, spare irgendwann.“ Gerald Hörhan, Investmentpunk. Wo er Recht hat, hat er Recht. Deutschland hat mehr als 2 Billionen Euro Schulden, die Stadt Essen liegt bei 3 Milliarden. Verantwortlich für den Schuldenberg in Deutschland ist maßgeblich… Weiterlesen