Bewerbung als Bundestagskandidat-Strategie EVA

EVA. Hallo, mein Name ist Friedhelm Kölsch. In diesem Video möchte ich Ihnen, möchte ich Dir, kurz erklären, warum ich Bundestagskandidat für die CDU Essen werden will und warum wir die Strategie EVA brauchen.

Ich hoffe es ist Ihnen, es ist Dir wirklich wichtig, eine Wahl zu haben und mitzuentscheiden. Wähler haben Macht und eine hohe Verantwortung.

Genau gesagt geht es um den Wahlkreis 119. Dazu gehören die Stadtmitte, aber auch die Bereiche Essen Vogelheim bis Essen Steele.

Bewerbung als Bundestagskandidat- Strategie EVA
Bundestagswahlen 2017

 

Eine wirklich wichtige Frage an Sie:

EVA. Haben Sie in den letzten 20 Jahren schon einmal das Gefühl gehabt, dass sich Frau Merkel oder Herr Gabriel für unsere Stadt oder für das Ruhrgebiet interessiert haben? Ich habe dieses Gefühl zu keinem Zeitpunkt gehabt.

Leider stellt die SPD in diesem Wahlkreis seit 1949 den Direktkandidaten für den Bundestag. Sie haben richtig gehört, seit 1949. Was hat das noch mit Demokratie zu tun? Wo ist die spitze Feder der Zeitungen, die die Finger in die Wunde legen? Wo ist die Funke Gruppe mit ihrer Medienmacht?

 

Mir ist es wichtig,

für die CDU Essen diesen Wahlkreis direkt zu gewinnen, sodass wir in Essen als CDU eine weitere Person nach Berlin senden können. Die SPD muss wegen ihren schlechten Ergebnissen für die Menschen hier endlich abgewählt werden.

Warum es JETZT wichtig ist:

Bewerbung als Bundestagskandidat- Strategie EVA
Weltkulturerbe Zollverein

EVA. Für Essen ist jetzt wichtig, alte Verkrustungen hinter sich zu lassen und neu durchzustarten. Auch die CDU muss bereit sein zu Veränderungen, so können wir nicht weitermachen, wenn wir unsere Stadt nach vorne bringen wollen. Wir benötigen eine laute Stimme in Berlin, weil wir nur so gehört werden.

Wir benötigen von Vogelheim bis Essen-Steele…

  • viele Arbeitsplätze und mehr Unternehmer
  • höhere Einkommen und gerechte Verteilung
  • mehr Sicherheit
  • und mehr Evangelium
  • Rot Weiss Essen in der Bundesliga
  • Und ein anders organisiertes Europa

Meine Vision ist,

dass jeder Bürger ein schönes, wohlhabendes, gerechtes und friedliches Leben leben kann.

Mehr Arbeitsplätze

ich habe schon 1991 einer Stadt im Ruhrgebiet ein Früherkennungssystem im Bereich des Arbeitsmarktes vorgeschlagen.

Was ist seit 1991 passiert? Nichts! Ca. 47000 Arbeitslose nur in Essen.

Die Verantwortungsträger sind weit davon entfernt auch einmal andere Wege zu gehen. Damit meine ich auch nicht nur die SPD und die Grünen. Sie haben eine Wahl!

Mehr Unternehmer

EVA. Wir benötigen hier auch mehr Unternehmen und Selbständige.

Die Soziale Marktwirtschaft ist für alle da und nicht nur für Großunternehmen.

Für 1000 Internetunternehmer benötigen wir keine neue Gewerbeflächen.

Höheres Einkommen

Wir brauchen hier keine Almosen sondern solide Einkommen für Arbeit

Vogelheim, Altenessen, Katernberg, Schonnebeck, Kray, Frillendorf und andere Stadtteile benötigen mehr Arbeitsplätze und ein Konzept, wie wir das machen.

Nehmen wir an für einen Arbeitsplatz müssten wir 50000 Euro investieren. ca. 47000 Arbeitslose in Essen mal 50000= 2Milliarden 350 Millionen Investitionsbedarf.

Gerechte Verteilung

Wie kann das sein, dass die Reichen immer reicher werden und die Armen immer ärmer.

Es ist richtig, die Reichen über die Vermögenssteuer und entsprechende Einkommenssteuern heranzuziehen.

Mehr Sicherheit

Ich stimme zu, die Polizei besser auszurüsten und mehr Polizei einzusetzen und auf Stadtteilebene für mehr Sicherheit zusammenzuarbeiten.

Es ist richtig, allen Menschen das Evangelium zu verkündigen.
Das Evangelium gehört seit 1200 Jahren zu Deutschland und seit 2000 Jahren zu Europa.

Mehr Evangelium

Bewerbung als Bundestagskandidat- Strategie EVA
Marktkirche in Essen

Als christliche Partei haben wir eine große Verantwortung dem christlichen Namen gerecht zu werden. Es gibt zwar auch in anderen Parteien Christen, aber wir berufen uns ausdrücklich auf den christlichen Namen. Es ist unser Alleinstellungsmerkmal. Es ist auch falsch, nicht über Religion zu reden, weil jede Religion beweisen muss, dass sie wahr ist.

Unser GG fordert uns ausdrücklich dazu auf, unser politisches Handeln in der Verantwortung vor Gott und den Menschen zu rechtfertigen. Gemeint ist der christliche Gott und nicht selbst erfundene Götter.


Das Evangelium erzieht uns nur zum Guten:

„Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit. Eph. 4, Vers 23u.24 Freiwillig alles Böse ablegen, das gilt für jeden Menschen.

Rot Weiss Essen in der Bundesliga

Bewerbung als Bundestagskandidat- Strategie EVA
Rot Weiss Stadion

 

RWE hat ebenfalls Verantwortung für diese Stadt. Viele Essener Bürger sind mit diesem Verein immer noch stark verbunden.Es kann nicht sein, dass dieser Verein so eine schlechte Entwicklung nimmt. Was ist das für eine Vereinsführung? Otto Rehagel oder Horst Hrubesch geben uns vielleicht einen Tipp.

Ein anders organisiertes Europa

Der Brexit war richtig. Es ist wichtig, auch in Deutschland über ein anders organisiertes Europa nachzudenken. Durch die europäische Politik wurde unserem Land ein schwerer Schaden zugefügt: 2.2 Billionen Euro Schulden, hohe Arbeitslosenzahlen, prekäre Arbeitsverhältnisse, Terror in Europa.

  • Die Strategie heißt EVA

    E=mehr Evangelium
    E=Essen in die Bundesliga
    E=Wir benötigen ein anders organisiertes
    Europa
    V=privates Vermögen und privates   Einkommen höher Versteuern
    A=Arbeitslosigkeit besiegen

Aber Ihre Frage ist jetzt vielleicht, was kann ich denn tun?

Meine Antwort: Sie können wählen. Sie haben eine Wahl.

Ich möchte Sie einladen, noch etwas tiefer in dieses Problem und seine Lösungen einzusteigen.

-Was ich Ihnen gezeigt habe ist nur die Spitze des Eisbergs

-Es gibt noch viel mehr zu besprechen….

Ich möchte Ihnen bei der Umsetzung helfen, deshalb mein Dankeschön an Sie?

Weil Sie die Präsentation bis hierher angesehen

haben und damit auch zeigen, dass Sie dieses

Thema interessiert, bitte ich Sie, sich auch noch den folgenden Link zum Thema Arbeitslosigkeit besiegen anzusehen.

Arbeitslosigkeit besiegen…

Hier können Sie, hier kannst Du den Beitrag auch noch einmal im PDF Format ansehen:

Bitte hier klicken…

Vielen vielen Dank, dass Sie, dass Du Dir diesen Beitrag angesehen hast. Wenn Sie, wenn Du mich unterstützen willst, und wenn Dir die Strategie EVA gefallen hat, dann teile diesen Beitrag in den Sozialen Netzwerken. Bitte nutze dafür die Social Buttons.

Bitte vergiss nicht, Dich in den Verteiler einzutragen.

Liebe Grüße,

Friedhelm Kölsch

 

Arbeitslosigkeit Deutschland

Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie Sie schnell die Arbeitslosenzahlen in Ihrer Stadt senken… und dabei noch die Kosten reduzieren und zufriedene Bürger haben… dann wird diese Seite wohl die wertvollste sein, die Sie dazu lesen können…

Arbeitslosigkeit Deutschland

Liebe Mitbürgerin,
lieber Mitbürger,

müssen Sie auch eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten?

Arbeitslosigkeit Deutschland. Haben Sie das Gefühl, dass die Arbeitslosenzahlen in Ihrer Stadt seit Jahren auf dem gleichen Niveau sind und dass Sie von der Bundespolitik und von der Landespolitik und von der Agentur für Arbeit im Stich gelassen werden? Können Sie zustimmen, dass sie als Stadt zu niedrige Einnahmen aber sehr hohe Sozialausgaben haben? Bekommen Sie auch keine Hilfe von Brüssel oder Berlin? Sind Sie es leid, von den Arbeitslosen in Ihrer Stadt beschimpft zu werden? Nervt es Sie auch, dass den Wirtschaftspolitikern nur Niedriglöhne und Zeitarbeit einfallen? Suchen Sie nach einer guten Alternative? Fühlen Sie sich hilflos bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit? Sie haben keine Ahnung, wie Sie das Problem lösen können?

Die beschriebene Situation ist schlimm genug,

aber was passiert denn, wenn Sie als Bürgermeisterin oder Bürgermeister nichts unternehmen? Wo landen sie beim Ranking, wenn der Stadtrat nichts unternimmt? Was passiert denn, wenn Sie als Wirtschaftsförderer nichts unternehmen und wenn Sie als Bürger sich nicht engagieren? Welche Entwicklung werden die Arbeitslosenzahlen in Ihrer Stadt nehmen, wenn Sie als Betriebsrat keine Verantwortung übernehmen? Was passiert denn, wenn sie als Gewerkschaften und sie als Arbeitgeberverbände meinen, Sie haben mit dem Problem nichts zu tun?

Genau: Die Situation wird so bleiben wie sie ist…

hoffnungslos und trostlos für die Menschen in Ihrer Stadt. Sie werden zu einer Verlierer Region! Sie werden zu einer Region mit einem geringen Durchschnittseinkommen und irgendwann ist es ganz offensichtlich, dass die Häuser in ihrer Stadt vergammeln, weil die Bürger kein Einkommen mehr haben. Sie haben es verpasst, die Menschen in ihrer Stadt mitzunehmen und zu motivieren. Grausam. Die Anzahl der Hartz IV Bezieher wird immer größer. „Irgendwann fliegt Ihnen der ganze Laden um die Ohren“. Schade eigentlich. Wußten Sie, dass die Bundesrepublik jedes Jahr neue Schulden macht und den folgenden Generationen ein Schuldenchaos hinterlässt!?

Arbeitslosigkeit Deutschland

Wussten Sie, dass viele Städte und Gemeinden in Deutschland nur noch mit Sondergenehmigungen  ihre Haushalte aufstellen können!?

Machen Sie endlich Schluß damit!

Arbeitslosigkeit Deutschland. Übernehmen Sie die Verantwortung für den Arbeitsmarkt in Ihrer Region! Die Probleme sollten Sie anpacken, bevor „das Kind in den Brunnen gefallen ist“. Werden Sie noch besser, damit es keinen Arbeitslosen mehr in Ihrer Region gibt. Das ist kein Wunschdenken, das ist möglich. Sie sollten es zumindest versuchen!

Wahrscheinlich mussten Sie auch eine oder mehrere der oben genannten Fragen mit Ja beantworten? Ich bin ganz ehrlich, ich befürchte, dass viele Städte und Regionen in Deutschland diese Fragen mit Ja beantworten müssen. Hätten Sie mir vor einigen Jahren diese Fragen gestellt, hätte ich auch passen müssen.

Achtung: Sie erhalten hier auf meiner Webseite immer die neueste Entwicklung von Deutschland rockt sich neu. Der Normalpreis ist hier deshalb auch etwas höher als im Buchhandel.

Arbeitslosigkeit Deutschland

Doch sehen Sie selbst, welche Probleme ich hatte…

Es war das wohl schönste Gefühl, dass ich bis dahin kannte: Nach eineinhalb Jahren Arbeitslosigkeit nach meinem Studium und vielen Bewerbungen endlich einen Job gefunden zu haben, der meiner Ausbildung und meinen Träumen entsprach. Ich hatte einen Arbeitsplatz bei einer Stadtverwaltung bekommen und war dort mit dem Aufbau eines Informationssystems für wirtschaftsbezogene Daten beauftragt. Für diese Stadt habe ich zudem einen Wirtschafts- und Strukturbericht geschrieben und eine Werbestrategie entwickelt.

 

Mit diesem Traumjob stieß ich jedoch schnell an meine Grenzen,

weil der Stadtdirektor, der Chef der Verwaltung, den Nutzen des Informationssystems hinterfragte. Zudem hatte ich an meinem Arbeitsplatz keine Schreibmaschine, so dass ich meine eigene Schreibmaschine mitgebracht habe, um den Wirtschafts- und Strukturbericht zu schreiben –die zuständigen Schreibkräfte hatten immer etwas für die höheren Vorgesetzten zu tun.

Arbeitslosigkeit Deutschland. Schon 1991 habe ich einer Stadt im Ruhrgebiet ein Früherkennungssystem im Bereich des Arbeitsmarktes vorgeschlagen, ohne jedoch gehört zu werden. mehr als 20 Jahre später, also bis heute, hat diese Stadt hohe Arbeitslosenzahlen und bei den meisten anderen Städten im Ruhrgebiet hat sich an den Arbeitslosenzahlen ebenfalls nichts geändert. Wie finden Sie dies? Es ist viel zu wenig passiert! 

Diesen Job habe ich damals zu Recht gekündigt,

weil ich der Meinung bin, dass ein Arbeitgeber auch Pflichten hat und auch der Vernunft gehorchen sollte. Trotzdem hat mich das Verhalten der Vorgesetzten damals sehr verletzt und die hohen Arbeitslosenzahlen im Ruhrgebiet machen mich richtig wütend. Immer hat man bei der politischen Ebene den Eindruck, dass niemand für dieses Problem zuständig ist. Vor allem werden auch die eigenen politischen Konzepte überhaupt nicht hinterfragt! Wenn die Probleme nicht gelöst werden, dann läuft doch etwas falsch, oder?

 

Mich hat das Thema Arbeitslosigkeit seit 1991 nicht mehr losgelassen…

Ich wusste, wie man sich als arbeitsloser Vater fühlt. Ich habe viel zu diesem Thema gelesen und mir immer wieder Gedanken gemacht. Zudem habe ich auch versucht, eine politische Veränderung herbeizuführen, jedoch ohne Erfolg. Für mich sind aber nicht nur Ideologien wichtig, sondern eher die Tatsache, ob die Probleme gelöst werden oder nicht!

Trotz all dieser Widerstände war es mir wichtig, meine Gedanken zum Thema Arbeitslosigkeit aufzuschreiben und in dem Buch „Deutschland rockt sich neu, Wie wir noch besser werden“, festzuhalten. Das musste ich einfach tun, weil die Städte und Regionen bis heute an der Lösung der Probleme scheitern, auch wenn manchmal der Eindruck erweckt wird, dass Deutschland wirtschaftspolitisch glänzend dasteht. Nun kann ich jedoch selbstbewusst sagen, dass es Lösungen gibt.

Jetzt kann die Arbeitslosigkeit in Ihrer Stadt ein Ende haben…

Ich kann Sie sehr gut verstehen, wenn Sie bei dem Thema Arbeitslosigkeit in Ihrer Stadt nicht weiterkommen und keine Lösungen finden. Die Hilflosigkeit die Ihnen in den Knochen steckt, ist mir sehr wohl bekannt.

Doch es gibt Hoffnung.

Sie können die Arbeitslosigkeit in Ihrer Stadt beseitigen. Mit radikalen Maßnahmen –aber auch mit moderaten und intelligenten Maßnahmen. Das können Sie schaffen, da bin ich mir sicher.

Denn nun müssen Sie sich nicht mehr auf unbrauchbare Ratschläge wie bisher verlassen.  Ab heute können Sie schwarz auf weiß sehen, woher das Problem Arbeitslosigkeit kommt und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt.

 

Und sind wir doch mal ehrlich:

Sie sind doch gar nicht Schuld, dass die Lösung der Arbeitslosigkeit  nicht funktioniert –und die Arbeitslosen erst recht nicht. Was können Sie dafür, dass es zu wenige Unternehmen in Ihrer Stadt gibt und dass viele Familien sich mit einem Existenzminimum durchschlagen? Sie sind doch nicht verantwortlich dafür, dass es viele Menschen in Ihrer Region gibt, die keine Perspektive mehr für ihr Leben haben und schließlich, dass selbsternannte Arbeitslosenexperten ach so tolle Tipps geben, die hinten und vorne nichts bringen.

Das sind doch oft die Leute,

die selbst noch nie arbeitslos waren, die noch nie ein Unternehmen gegründet haben und nur theoretisches Wissen haben. Oder welche, die nur Druck auf Arbeitslose ausüben können und langfristig nur Schaden bei den Menschen anrichten.

Also tun Sie mir den Gefallen und geben Sie sich nicht allein die Schuld an diesem Problem. In der heutigen Gesellschaft sind diese Irrtümer im Umgang mit Arbeitslosigkeit dominierend und sehr weit verbreitet.

Arbeitslosigkeit Deutschland

 

4 wertvolle Tipps…

 

Arbeit teilen…

Arbeit Teilen ist ein wirksames Instrument, um die Arbeitslosigkeit in der Region zu beseitigen. Wow, das hört sich einfach an und ist auch einfach. Im Gegensatz dazu steht die herrschende Meinung, Druck auf Arbeitslose auszuüben. Der Arbeitslose wird gezwungen, jede Beschäftigung zu jeder Bezahlung anzunehmen. Der Druck kann aber auch in andere Richtungen ausgeübt werden. Diese Möglichkeiten werden gar nicht genutzt.

Was halten Sie von der Idee,

in einer Stadt mit 1000 Arbeitslosen einfach den Druck auf die Unternehmen auszuüben? Jeder Unternehmer wird gezwungen, 3% mehr Arbeitskräfte einzustellen. Der Unternehmer ist selbst für die betriebsinterne Schulung zuständig und verantwortlich. Schon würde es in dieser Stadt keinen Arbeitslosen mehr geben. Meine Frage an Sie ist, wo ist der Unterschied zur ersten Methode? Ich kann da keinen erkennen.

Arbeitslosigkeit Deutschland. Interessant in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass wir als Gesellschaft ja ohnehin jeden Tag Teilen. Wir geben Steuern und Arbeitslosenhilfe und verteilen diese an Arbeitslose. Dann macht es doch mehr Sinn, Arbeit direkt zu teilen –oder sehe ich das falsch?

 

Alle Gruppen müssen Verantwortung übernehmen…

Die Arbeitslosigkeit in einer Stadt oder in einer Region kann nur gelöst werden, wenn alle Gruppen Verantwortung übernehmen. Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Wirtschaftsförderer, Kommunal- und Regionalpolitiker, Landes- und Bundespolitiker u.a. Die Lasten der Arbeitslosigkeit kann man nicht nur einer Gruppe aufbürden.

Der Arbeitgeber muss bereit sein, gute Löhne zu zahlen und Leute einzustellen, der Arbeitnehmer muss bereit sein, sich zu bewerben und Anstrengungen zu unternehmen, um wieder einen Arbeitsplatz zu erhalten. Die Politiker müssen für Lösungen offen sein und ihre Ideologien aus der Distanz betrachten. Von Ausländern erwarte ich Verständnis dafür, dass jeder Politiker zunächst einmal die Probleme des eigenen Volkes lösen muss.

 

Früherkennung ist möglich…

Früherkennung gibt es nicht nur im Bereich der Medizin und beim Wetter. Nein, auch am Arbeitsmarkt ist Früherkennung möglich. Eine Situationsanalyse liefert auf kommunaler und regionaler Ebene bessere Ergebnisse, als eine Ferndiagnose. Auch für den Arbeitsmarkt kann man mit Hilfe schwacher Signale aus der „Umwelt“ Bedrohungen und Chancen erkennen.

Auf lokaler Ebene gibt es verschiedene Ämter und Institutionen, die bestimmte  Informationen haben, die aber nicht für die Analyse am Arbeitsmarkt genutzt werden. Mit modernen Informationstechniken können Ämter und Institutionen Informationen austauschen und sich miteinander vernetzen. Es ist sehr sinnvoll, auf kommunaler und regionaler Ebene Informationssysteme und Früherkennungssysteme einzusetzen. Natürlich müssen dabei auch Datenschutzgesichtspunkte beachtet werden. Bei diesem System geht es nicht darum, den Bürger zu überwachen, sondern intelligent Informationen zu nutzen und dann gute zukunftsfähige Entscheidungen zu treffen.

 

Die Zufriedenheitsfalle…

Was mir an der politischen Diskussion zum Thema Arbeitsmarkt immer wieder auffällt, ist die Tatsache, dass sehr oft der Eindruck erweckt wird, dass alles in bester Ordnung ist. Die Wirtschaft brummt und die Arbeitslosigkeit ist niedrig. Leider kann ich diesen Aussagen so nicht zustimmen und schlimmer noch, wir laufen in eine Zufriedenheitsfalle. Zufriedenheitsfalle bedeutet, dass die Verantwortlichen das Gefühl bekommen, dass sie nichts mehr tun müssen. Menschen aus dem Ausland wird das Gefühl vermittelt, dass in Deutschland jeder einen gut bezahlten Job bekommt.

Die Folge ist, dass das Problem Arbeitslosigkeit ungelöst bleibt…

Erstens wollen Politiker wiedergewählt werden und sie neigen deshalb dazu ein schönes Bild ihrer Region zu zeichnen. Zweitens finde ich, dass 3 Millionen arbeitslose Menschen eine extrem hohe Zahl sind –wenn Sie wollen können Sie ja einmal bis 3 Millionen zählen, um eine Vorstellung von dieser Zahl zu erhalten. Drittens sind die offiziellen Zahlen untertrieben, weil wir mehr als 7 Millionen Minijobber haben und von diesen Minijobbern ca. 4,7 Millionen Menschen nur einen Minijob haben.

Ich hoffe, dass Sie mir nach diesen Ausführungen zustimmen, dass wir eine Zufriedenheitsfalle vermeiden sollten.

Wie ich Ihnen helfen möchte…

Ich weiß, dass wir mit dem Thema Arbeitslosigkeit viel besser umgehen können. Meine Zeit der Arbeitslosigkeit habe ich nicht vergessen. Ich habe auch nicht vergessen, was für ein Gefühl es ist, wenn man eine Bewerbung nach der anderen schreibt und Absagen ohne wirklich stichhaltige Begründungen erhält.

Sie sind sicher nicht umsonst auf dieser Seite gelandet…

und haben nicht umsonst bis hierher gelesen. Sie haben Fragen zu dem Thema Arbeitslosigkeit? Fragen, worauf Sie eine Antwort wollen?

Wie Sie bereits lesen konnten, beschäftige ich mich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Arbeitslosigkeit. Als ich mir erst einmal darüber bewusst geworden war, dass meine Tricks und Methoden wirklich zum Erfolg führen können, wurde mir klar, dass ich mehr daraus machen wollte.

Ich überlegte mir, wie ich möglichst vielen Menschen und möglichst vielen Städten und Regionen helfen könnte und so kam es schließlich zu dem Buch: Es ist das digitale eBook „Deutschland rockt sich neu, Wie wir noch besser werden und die Arbeitslosigkeit besiegen“. Also ein digitaler Ratgeber, der nun jedem, der Internet hat, zugänglich ist. Dieser Ratgeber zeigt Gründe für die hohen Arbeitslosenzahlen und bietet wichtige volkswirtschaftliche und regionale Lösungsmöglichkeiten. Bitte sehen Sie sich diese Lösungsmöglichkeiten an und lernen Sie erfolgreich mit dem Thema Arbeitslosigkeit umzugehen.

 

Was dieser ultimative Ratgeber bietet und was nicht…

Was ich Ihnen hier anbiete ist ein Ratgeber, wie Sie erfolgreich die Arbeitslosigkeit in Ihrer Stadt und in Ihrer Region und in Ihrem Land bekämpfen können. Nicht Brüssel oder Berlin sind dafür zuständig, sondern die Menschen vor Ort.

Sie erhalten hier einen Ratgeber,

der Ihnen zeigt, welche Möglichkeiten Sie in der Region haben, um die Probleme der Arbeitslosigkeit zu lösen. Es gibt einfache und radikale Maßnahmen, sowie sensible und hochintelligente Maßnahmen der Feinsteuerung –wie ein Früherkennungs-system. Früher hatten wir unser Stabilitätsgesetz, welches wir wieder aktivieren sollten.

Sie bekommen hier keinen Ratgeber, der dafür plädiert, die Arbeitslosen unter Druck zu setzen, Niedriglöhne einzuführen oder schlecht bezahlte Zeitarbeit auszubauen,

schon gar nicht einen Ratgeber der behauptet, dass sich das Problem der Arbeitslosigkeit von alleine und ohne Anstrengung lösen lässt.

Es ist falsch, wenn Sie denken, dass die vorhandenen Strukturen alle beibehalten werden können.

Für den genaueren Überblick sehen Sie in den folgenden Zeilen einen kleinen Ausschnitt von dem, was Sie in diesem eBook  lernen werden.

Wie Sie die Arbeitslosigkeit in Ihrer Region stark bekämpfen und reduzieren…

  • Wer die Gründe der Arbeitslosigkeit kennt, hat schon automatisch einige Ansatzpunkte und Strategien die er verbessern kann.   Wäre es nicht ein Traum, wenn es keinen Arbeitslosen und keinen Armen mehr in ihrer Stadt gibt? Welche Vision haben Sie für Ihre Stadt?
  • Nur mit guten Werkzeugen können Sie ein schönes Haus bauen und nur mit wirksamen Instrumenten auf volkswirtschaftlicher und auf regionaler Ebene können Sie das Problem Arbeitslosigkeit lösen. Wollen Sie wissen, wie Sie Schritt für Schritt mit der Lösung des Problems vorankommen?

 

Wichtige Instrumente und Geheimnisse…

  • Erstens ist wichtig, Angebot und Nachfrage steuern zu können. Bitte sehen Sie sich dazu meine ultimativen Tipps an.
  • Zweitens können Expertenkreise und Branchenarbeitskreise zu wichtigen Bausteinen bei der Problemlösung werden.
  • Drittens ist erforderlich, durch schwache Signale aus der Umwelt Informationen zu erhalten und damit Früherkennung zu ermöglichen.
  • Viertens müssen wir das Geld für die Analyse und die Wirtschaftsförderung, für die Ideenfindung und die Unternehmensgründung ausgeben und nicht für die Arbeitslosigkeit.
  • Fünftens werden Sie durch Tatenlosigkeit zu einer Verlierer Region? Wie Sie das Risiko verringern?

Viel zu wenige offene Stellen…

  • Wie Sie durch Teilen die ganze Stadt in Arbeit bringen können und anderen Städten und Regionen zeigen können, wie es gemacht wird.

 

Mit Langzeitarbeitslosigkeit richtig umgehen…

  • Wie sich ein Arbeitsloser fühlt? Meine Meinung ist, man kann einen Arbeitslosen nur in seltenen Fällen verwöhnen.
  • Richtig mit Langzeitarbeitslosen umgehen?
  • Durch Befragung die Präferenzen der Arbeitslosen herausfinden!?

 

Dieser Ratgeber ist nicht für jeden zu gebrauchen…

Deutschland rockt sich neu ist ausschließlich für die Städte und Regionen

…denen es weh tut, wenn Bürger arbeitslos sind und die auch mitfühlen.

…die aktiv etwas tun wollen, um das Problem Arbeitslosigkeit zu lösen.

…und die als Stadt oder Region beim Ranking ganz vorne dabei sein wollen.

…die besser über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in der Stadt

informiert sein wollen und Früherkennung interessant finden.

…die den Wohlstand der Bürger voranbringen wollen und sich dafür auch verantwortlich fühlen.

nichts für Städte,

die kein Geld haben um Bewerbern die Bewerbungsunterlagen zurückzusenden, weil sie dann auch nicht in der Lage sind, diesen Ratgeber zu kaufen. Wenn Sie also einen erfolgreichen Weg bei der Lösung der Arbeitslosigkeit einschlagen wollen, dann bleibt Ihnen nur, das Ruder selbst in die Hand zu nehmen

Nun, ich rate Ihnen aber ab, in diesen Ratgeber zu investieren,

…wenn Sie dazu neigen auch normale Bücher zu kaufen und Sie dann im Regal verstauben zu lassen (nicht benutzen). …wenn es in ihrer Stadt zwar Arbeitslose gibt, aber Sie sich einreden überfordert zu sein oder in der Arbeitslosigkeit kein Problem sehen. …wenn Sie nicht einsehen, dass nur Sie und keine andere Person bei der Arbeitslosigkeit in ihrer Stadt etwas tun können. Also investieren Sie nur, …wenn Sie in ihrer Stadt die Zahl der Arbeitslosen wirklich reduzieren wollen. …wenn Sie der Meinung sind, dass man auch noch die Qualität der Arbeitsplätze verbessern kann. …wenn Sie es sich vorstellen können, per Knopfdruck sehr gute wirtschaftspolitische und arbeitsmarktpolitische Informationen zu haben.

Investieren Sie nur, wenn Sie verstanden haben,

dass es eine wichtige Angelegenheit ist, das Problem der Arbeitslosigkeit zu lösen und wenn Sie den Arbeitslosen in ihrer Stadt Selbstbewusstsein und Freude zurückgeben wollen. Hören Sie nicht auf die Ahnungslosen, die in den letzten 20 Jahren nichts verändert haben und auch in den nächsten 20 Jahren nichts verändern wollen.

Was unterscheidet diesen Ratgeber von anderen Büchern…

 

Es gibt radikale und intelligente und hochsensible Möglichkeiten, um das Problem Arbeitslosigkeit zu lösen. Früherkennung von Chancen und   Bedrohungen durch gute Informationen ist eine Möglichkeit. Im Fokus stehen die Chancen, wie sich Deutschland neu rocken kann und nicht die Bedrohungen – wie bei Deutschland schafft sich ab (Thilo Sarrazin).

Der größte Bestandteil in den meisten Büchern zum Thema Arbeitslosigkeit

besteht aus komplizierten volkswirtschaftlichen  Abhandlungen zum Thema Märkte, Geld, Globalisierung usw. Diese sind nur von Fachleuten zu verstehen. Mein Ratgeber  kann  jedoch  von jedem gelesen werden.

Arbeitslosigkeit Deutschland. Er wurde nicht von einem hochgeschaukelten Experten, sondern von jemand geschrieben, der zwar die volkswirtschaftlichen theoretischen Grundlagen kennt, der aber Arbeitslosigkeit auch selbst erlebt hat. Was meine ich damit? In vielen Fachbüchern wird der Mensch lediglich als Produktionsfaktor gesehen oder als Sozialschmarotzer. Diese Fachbücher berücksichtigen überhaupt nicht die Gefühle eines Arbeitslosen oder seine Menschenwürde –fast immer wird er auch noch als Schuldiger gesehen. Weil ich selbst betroffen war, kann ich mich jedoch in die oftmals verzweifelte Situation eines Arbeitslosen hineinversetzen.

Ich möchte mich jedoch von dieser herrschenden Meinung abgrenzen

und bin der Meinung, dass jeder Arbeitsloser ein Arbeitsloser zu viel ist. Mit Niedriglöhnen stiehlt man einem Menschen das Leben –viele Bürger in unserer Gesellschaft sind unterbezahlt und viele sind auch überbezahlt. Glücklicherweise hat die große Koalition mit den Mindestlöhnen schon einen Schritt in die richtige Richtung gemacht.

Sollten Sie sich nun entschieden haben, meinen Ratgeber zu kaufen, fragen Sie sich bestimmt, was er denn kostet?

Es ist klar, dass eine Stadt oder eine Region ohne Arbeitslose eindrucksvoll zeigt, was für eine wirtschaftliche Dynamik in der Region steckt. Außerdem ist ein zufriedener Bürger mit einem gut bezahlten Job für Sie sehr wertvoll.

Betrachten wir das Ganze jedoch einmal realistisch.

Ohne meinen Ratgeber sind Sie auf lange Sicht auf Ihre eigenen Ideen und eigenen Erfahrungen angewiesen. Wenn es in Ihrer Stadt viele Langzeitarbeitslose gibt und jede Menge Zeitarbeiter und Minijobber und vor allem viel zu wenige offene Stellen und Unternehmer, dann haben Sie weniger Einnahmen und mehr Ausgaben. Vor allem haben Sie dann viele unzufriedene Bürger. Für einen Berater, der Ihnen dieses Problem löst, müssten Sie täglich sicher 1000€ hinblättern. Ärgern Sie sich dann bitte nicht. Ich möchte Ihnen dann nur sagen:

Geben Sie nicht umsonst eine Unmenge an Geld aus,

nur weil Sie es nicht besser wussten. Ich möchte nicht eingebildet klingen und doch sage ich Ihnen, dass ich sehr stolz bin auf meine Erfahrungen und auf meine Ideen und ich weiß, dass Sie durch meinen Ratgeber viel näher an die Problemlösung herankommen.

Aus diesem Grund bin ich mir sehr wohl über den Wert des Angebotes bewusst und es wäre sicherlich ein Schnäppchen, wenn ich den Ratgeber für nur 47,-€ anbieten würde.

Allerdings ist es mir sehr wichtig, Arbeitslosigkeit erfolgreich zu bekämpfen. Deshalb habe ich mich für den wirklich sehr günstigen Preis von 17,99 entschieden. Also statt 47,-€   Verkauf für nur 17,99€! Sie erhalten also ca. 30,-€ geschenkt. Bitte beachten Sie, dass der digitale Ratgeber auch 5 Videos umfasst! 

Arbeitslosigkeit Deutschland

Ich bin mir absolut sicher, Sie mit meinem Ratgeber zu inspirieren…

Wenn Sie Fragen haben, dann senden Sie mir bitte eine Email an folgende Email Adresse: friedkoelsch@web.de

   

Arbeitslosigkeit Deutschland: So könnte ihre Stadt oder Region sich verändern…

Sie gehen durch ihre Stadt oder durch ihre Region und sehen noch mehr zufriedene und engagierte Menschen als bisher –weil die Menschen Arbeit haben und vielleicht sogar den richtigen Job. Es gibt einen tatsächlichen Qualitätsunterschied im Vergleich zu vorher.

In ihrer Stadt ist ein neuer Gründerboom und eine neue Risikobereitschaft vorhanden. Sie können es kaum glauben.

In ihrer Stadt gibt es mehr Bereitschaft zum Teilen und mehr Verständnis für das Thema Arbeitslosigkeit. Unfassbar.

Durch Information und Früherkennung schaffen Sie es,

die wirtschaftliche Situation sehr gut zu analysieren und rechtzeitig Gegenmaßnahmen einzuleiten. So macht es Spaß, neue Schritte zu gehen.

Na, da Sie hier immer noch lesen, gehe ich davon aus, dass Sie sich für meinen Ratgeber „Deutschland rockt sich neu“ interessieren.

Entscheiden Sie sich deshalb jetzt für den Ratgeber „Deutschland rockt sich neu“.

Klicken Sie jetzt auf den grünen Button und beginnen Sie schon in 1 Minute mit den ersten Aha-Erlebnissen. Klicken Sie jetzt dort hin und kaufen Sie diesen Ratgeber.

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Umsetzung. Statt 47,-€   Verkauf für nur 17,99 € ! inklusive 5 Videos zu denen Sie per Link Zugang erhalten. Sie sparen ca. 30,-€! 

Arbeitslosigkeit Deutschland

Friedhelm Kölsch. Autor von Deutschland rockt sich neu, Wie wir noch besser werden und die Arbeitslosigkeit besiegen.

P.S. Deutschland rockt sich neu ist ein wichtiger Schlüssel…

zu einem anderen Umgang mit dem Thema Arbeitslosigkeit. Er zeigt Ihnen, welche Möglichkeiten es in Ihrer Stadt und Region gibt, um das Problem Arbeitslosigkeit zu lösen. Hier schreibt jemand, der selbst Arbeitslosigkeit erlebt hat und wirklich ganz neue Ideen entwickelt. Der digitale Ratgeber ist leicht verständlich und sieht Arbeitslose nicht als Schuldige.

Bestpreisgarantie und Zufriedenheitsgarantie…

Bestpreisgarantie bedeutet, dass der Preis des Produktes sehr gut und angemessen ist. Zufriedenheitsgarantie bedeutet, dass Sie mir auch nach dem Kauf des Produktes Fragen stellen können. Mich interessiert Ihr Feedback und Ihre konstruktive Kritik, weil nur so dieser digitale Ratgeber ständig verbessert und weiterentwickelt werden kann.

Ihre Fragen können Sie gerne an folgende EMail Adresse senden: friedkoelsch@web.de

Friedhelm Kölsch

Lesermeinungen:

Hallo Herr Kölsch,

ich habe bei Ihrem Gewinnspiel im Dezember mitgemacht und tatsächlich Ihr Buch „Deutschland rockt sich neu“ und zwei hochwertige Videos gewonnen. Sie sind ein sehr engagierter Mitbürger und ich finde es toll wie Sie sich für Ihr Thema einsetzten. In Ihrem Buch haben Sie, endlich mal nachvollziehbar, Lösungsansätze für eine bessere deutsche Zukunft aufgezeigt. Und vor allem Ihre 10 Gebote für eine erfolgreiche Privat- und Volkswirtschaft sprechen mich sehr an. Vor allem das Vierte Gebot: „Denke nach und entwickle Ideen….“. Und das Achte Gebot: „Behandle deine Mitarbeiter und die Umwelt nach bestem Wissen und Gewissen, “ sollten alle Menschen weltweit beherzigen. Bleiben Sie weiter mit Herzblut bei Ihrem Thema und rütteln Sie Deutschland wach. Ich werde mich auf jeden Fall in Zukunft an Ihre 10 Gebote halten, wenn ich meine Ideen als Unternehmerin in die Tat umsetze.

Herzliche Grüße aus Kirkel

http://www.waleunddelfine.de/

Monika Bubel

„Deutschland rockt sich neu“ hat mich vom Titel her angesprochen. Was versteckt sich hinter dieser Aussage? Schlagworte wie Roman Herzogs: „Durch Deutschland muss ein Ruck gehen“, aber auch „Deutschland schafft sich ab“ von Sarrazin kamen mir in den Sinn. Der Einstieg mit dem Anspruch: Jeder hat das Recht auf (gute ihn ausfüllende) Arbeit = Lebensqualität, ist wahr. Die Würde des Menschen steht auf dem Spiel, wenn Menschen ohne Verdienst sind, ihre Familien nicht mehr ernähren können, durch Umbildung Maßnahmen und Mini Jobs künstlich am Leben gehalten werden.

Ich war zeitweise auf Arbeitslosengeld II angewiesen

.Natürlich bin ich dankbar, dass der Staat uns zu dieser Zeit nach jahrelanger Arbeit mit einer Teil Unterstützung über Wasser gehalten hat. Aber 2009 gab man uns von der Arge in Baden Württemberg das Gefühl, der letzte Bettler, ein Nobody zu sein. Das tat weh. Deshalb ist ein Buch wie das von Friedhelm Kölsch gewinnbringend, weil es Behörden wie Arbeitssuchenden entscheidende Impulse gibt.

Joachim

Ist der Brexit eine Katastrophe

Ist der Brexit eine Katastrophe Großbritannien hat die EU abgewählt. Viele deutsche Bürger haben es zwar auch schon immer gedacht, dass mit der EU etwas mächtig schief läuft, die Politik hat aber immer interveniert und die EU künstlich am Leben gehalten. Die weltweite Finanzkrise und die Diskussion über die Eurorettungsschirme sind allen deutschen Bürgern noch… Weiterlesen